Read e-book online Aufruhr im Zwischenreich: Vorboten einer anderen PDF

By Daniele Dell'Agli

Die offiziellen Debatten um Sterbehilfe offenbaren ein skandalöses Maß an Arroganz und Bevormundung seitens der machthabenden Eliten. Das Buch diskutiert die gängigen Positionen und skizziert die sich heute schon abzeichnenden Alternativen.Gestiegene Lebenserwartung bedeutet leider auch Leidensverlängerung im adjust und Sterbensverlängerung am Lebensende. Das Buch prangert schonungslos die Strategien an, mit denen Funktionärseliten aus Politik, Kirche, Medizin und Jurisprudenz die offene Diskussion um Selbstbestimmung im regulate und am Lebensende tabuisieren – gegen das Votum quick aller Intellektuellen, Wissenschaftler und Künstler sowie von rund drei Viertel der Bevölkerung. Es stellt anhand exemplarischer Schicksale Möglichkeiten des zivilen Ungehorsams ebenso vor wie Beiträge aus movie, Philosophie, Literatur und Musik, die sich dem existenziell bedrängenden Thema eines säkularen Umgangs mit dem eigenen Tod nähern.

Show description

Continue reading


Read e-book online Archiv für Begriffsgeschichte / Geschichte des PDF

By Stefan Hoffmann

was once ist ein Medium? Diese Frage nach einer grundlegenden Bestimmung des Medienbegriffs hat in der Medienforschung zur Zeit Konjunktur. Die sozialwissenschaftlich-empirisch ausgerichtete Kommunikationswissenschaft, die Publizistikwissenschaft und die geisteswissenschaftlich orientierte Medienwissenschaft geben in der gegenwärtigen Begriffsdiskussion scheinbar unversöhnliche Antworten. Daß diese auf semantische Optionen zurückgeführt werden können, die in der Bedeutungsstruktur des Wortes resp. des Begriffs Medium angelegt sind, zeigt aber die Begriffsgeschichte.
Die ""Geschichte des Medienbegriffs"" breitet das semantische Spektrum des Begriffs des Mediums aus, kontrastiert die Begriffsgeschichte mit aktuellen Positionen der Medientheorie und legt dadurch schließlich das Fundament zu einem integrierenden Begriffsverständnis für alle Disziplinen der Medienforschung. Unveränderter Print-on-Demand-Nachdruck der Auflage von 2002.

Show description

Continue reading


Download e-book for kindle: Kompendium für das Studium der Philosophie (Philosophische by Roger Bacon,Nikolaus Egel

By Roger Bacon,Nikolaus Egel

'Wir dürfen nicht an allem festhalten, used to be wir gehört und
gelesen haben, sondern müssen aufs genaueste die Auffassungen der
früheren Generationen prüfen, um hinzuzufügen, was once bei ihnen fehlte,
und um zu berichtigen, wo Irrtümer unterlaufen waren.' Mit diesen
Worten wandte sich der Franziskanermönch Roger Bacon an Papst Clemens
IV., um ihm seine grundlegende Idee einer umfassenden Reform
der Wissenschaften und der Gesellschaft des thirteen. Jahrhunderts vorzustellen.
Seine Reformvorschläge bestanden unter anderem darin, den
durch die Übersetzungsbemühungen des 12. und thirteen. Jahrhunderts nun
wieder rezipierbaren experimentellen und mathematischen Wissenschaften
eine bis dahin ganz neue Stellung im universitären Lehrplan
einzuräumen. Außerdem forderte Bacon, den Sprachunterricht des Hebräischen,
Griechischen und Arabischen zu institutionalisieren, weil
'die unaussprechliche Schönheit der Weisheit' nur aus diesen Sprachen
gewonnen werden könne.
Bacon scheiterte mit seinen Bemühungen, nicht zuletzt durch Clemens'
Tod, und die Idee einer grundlegenden Reform des Studiums
und der Gesellschaft durch die Macht der Wissenschaften geriet in den
nächsten Jahrhunderten in Vergessenheit, ebenso wie Bacons Schriften.
Dennoch bleibt die Hoffnung auf eine Reform der Gesellschaft durch
die Kraft der Vernunft, die in ihrer Radikalität die Aufklärung vorweg
zu nehmen scheint, von zeitloser Anziehungskraft.
Das Compendium studii philosophiae (1272), in dem Bacon sein Reformprogramm
konzis und unter oft erstaunlicher Abgrenzung von
scholastischen Autoritäten darstellt, liegt nun erstmals in einer deutschen
Übersetzung vor. Seine Reformideen dürften nichts von ihrer
Aktualität verloren haben, denn - so Bacon im Compendium - 'so lange
wie die Unwissenheit andauert, kann kein Heilmittel gegen die Gebrechen
des Menschen gefunden werden'.

Show description

Continue reading


Get Data Protection in a Profiled World PDF

By Serge Gutwirth,Yves Poullet,Paul De Hert

some of the most tough matters dealing with our present info society is the accelerating accumulation of knowledge trails in transactional and conversation structures, that may be used not just to profile the behaviour of people for advertisement, advertising and legislation enforcement reasons, but additionally to find and stick with issues and activities. info mining, convergence, interoperability, ever- expanding machine capacities and the extraordinary miniaturisation of the are all parts which give a contribution to a huge modern problem: the profiled global. This interdisciplinary quantity bargains twenty contributions that delve deeper into many of the advanced yet pressing questions that this profiled international addresses to info safety and privacy.

The chapters of this quantity have been all provided on the moment convention on privateness and knowledge security (CPDP2009) held in Brussels in January 2009 (www.cpdpconferences.org). the once a year CPDP meetings target to develop into Europe’s most crucial assembly the place lecturers, practitioners, policy-makers and activists come jointly to switch principles and talk about rising matters in details know-how, privateness and information safety and legislations. This quantity displays the richness of the convention, containing chapters by way of prime attorneys, policymakers, computing device, know-how review and social scientists. The chapters disguise known subject matters similar to the evolution of a brand new iteration of knowledge safety legislation and the constitutionalisation of information safeguard and extra particular matters like safeguard breaches, unsolicited changes, social networks, surveillance and digital voting.

This e-book not just deals a really shut and well timed glance at the kingdom of information security and privateness in our profiled global, however it additionally explores and invents how you can be certain this international continues to be a global we wish to reside in.

Show description

Continue reading


Gernot Grube's Epistemologische Exkursionen: Zu den sozialen Ursprüngen der PDF

By Gernot Grube

Die Idee objektiver Erkenntnis ist der große Gegenspieler aller relativistischen Erkenntnisprogramme. Sie lässt sich in der Philosophiegeschichte bis auf das berühmte Lehrgedicht von Parmenides zurückverfolgen. Der Basisbaustein von Parmenides' Wissenskonzept ist der Satz vom Widerspruch, dessen Herkunft bis heute ungeklärt ist.
Die vorliegende Studie rekonstruiert den Ursprung dieses zentralen logischen Prinzips in der sozialen Praxis des Argumentierens. Die historische Perspektive ist eingebettet in eine systematische examine, die zeigt, dass transzendentale Elemente in Erkenntnistheorien, seien es Ideen (Platon), ein archimedischer Punkt (Descartes) oder synthetische Urteile a priori (Kant), eine soziale Funktion haben. Die Studie deckt auf, wie beim Versuch, praxisunabhängige - letzte - Bezugspunkte zu finden, deren soziale Funktion gezielt ausgeblendet wird.

Show description

Continue reading


Download e-book for kindle: Heilungswunder: Eingreifen Gottes, biologischer Glücksfall by Yvonne Maurer

By Yvonne Maurer

So genannte Heilungswunder werden konträr beurteilt. Der Frage nach einem ethisch vertretbaren Heilungs(zusatz)angebote aus interdisziplinärer bzw. integrativ pluralistischer Sicht im religiösen Bereich wird hier nachgegangen. Dieses Buch soll dazu beitragen, die voneinander abweichenden Beurteilungen von Heilungswundern in den christlichen Konfessionen obvious zu machen und argumentative Begründungen darzulegen. Verdeutlicht werden ebenso die unterschiedlichen medizinischen, theologischen, philosophischen und volksfrömmigen Positionen nach einem pluralistischen Modell: - Medizin: meditatives Erleben unter Entspannung und Stärkung des Immunsystems - Theologie: vertrauensvolle Hingabe an Gott - Philosophie: neues Verständnis von Naturgesetzen und Relativierung der Vernunft - Volksfrömmigkeit: Geschenk und konkretes Eingreifen Gottes

Show description

Continue reading


Das Altern des Anderen: Das Nicht-zu-Bewältigende in by Schöppner Ralf PDF

By Schöppner Ralf

Wenn es in der abendländischen Philosophie um das Altern geht, handelt es sich immer auch um dessen Bewältigung. Im aktuellen gesellschaftlichen Diskurs um die „alternde Gesellschaft“ sieht es nicht anders aus. Aber ist am menschlichen Altern ausschließlich seine Bewältigung von Interesse? Ralf Schöppner bestimmt das Altern, ausgehend von Emmanuel Levinas' ethischer Intersubjektivitätstheorie, als philosophischen Grundbegriff. Er zeigt, dass die vielgestaltigen kulturellen Bewältigungsweisen, die dem Altern seinen Stachel nehmen sollen, ihren positiven Sinn haben. Zugleich aber überdecken sie die Möglichkeiten einer gesteigerten Sensibilität sowohl für das eigene als auch für das Altern des Anderen. Dabei unterbricht er die reine philosophische Stellungnahme durch die 1.-Person-Perspektive des Autors und die Ansprache des Lesers– denn der Sinn der hier vertretenen Philosophie ist immer auch Anrede des Anderen und Antwort auf sie.

Show description

Continue reading


Get Die Föderalismusreform I und der Bundesrat. Ende der PDF

By Stefan Dorl

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Grundlagen und Allgemeines, observe: 1,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Politikwissenschaften), Sprache: Deutsch, summary: Deutschland gehört zu den 23 Staaten der Welt, die über eine föderale Verfassung verfügen. Nach dem Grundgesetz (GG) der Bundesrepublik ist der Bundesrat für die Mitwirkung der Länder an der Gesetzgebung und der Verwaltung des Bundes sowie in Angelegenheiten der european verantwortlich (Art. 50). Der Bundesrat wird dabei zum einen als das „Gegengewicht zum Bundestag“, zum anderen als „machthemmend“ gegenüber der Bundesregierung verstanden. Bei der Gesetzgebung hat der Bundesrat nach paintings. seventy six GG neben Bundesregierung und Bundestag ebenfalls das Initiativrecht und kann nach paintings. seventy seven GG zu den vom Bundestag beschlossenen Gesetzesvorlagen entweder Einspruch einlegen oder, sofern das GG es für den jeweiligen Gesetzesbereich vorsieht, die Zustimmung verweigern.

Die starke Mitwirkung des Bundesrates an der Gesetzgebung hat relativ bald zu Klagen über die Politikverflechtung, Reformstaus oder Blockadepolitik geführt. Wie diese Kritik konkret formuliert wurde und wo die Ursachen der Politikverflechtung liegen, soll mit Hilfe von Lehmbruchs Strukturbruchsthese in Kap. 2 geklärt werden. In Folge der Kritik an den Reformblockaden im Bundesstaat wurde Anfang des neuen Jahrtausends eine Kommission (Kommission zur Modernisierung der bundesstaatlichen Ordnung) eingerichtet, in der Vertreter des Bundes, der Länder und beratende Experten aus der Wissenschaft und den kommunalen Spitzenverbänden gemeinsam nach Lösungen für die Probleme der bundesstaatlichen Ordnung suchten. Welche Ziele dabei verfolgt wurden und welche Veränderungen es durch die 2006 in kraft getretene Föderalismusreform dann gab, ist Thema des Kap. 3.

Das zentrale Thema der folgenden Arbeit ist aber die Frage, wie sich die 2006 in Kraft getretene Föderalismusreform I auf den Anteil der zustimmungsbedürftigen Gesetze ausgewirkt hat und ob nun ein Ende der Klagen über einen durch den Bundesrat und die Politikverflechtung verursachten Reformstau zu erwarten ist. Zur Beantwortung dieser Frage werde ich empirisch mit Hilfe bereits durchgeführter Studien und des DIP (Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge) des Deutschen Bundestages vorgehen, um in Kap. four die veränderten Anteile von zustimmungs-bedürftigen Gesetzen nach dem Inkrafttreten der Reform im September 2006 nachzuvollziehen.

Show description

Continue reading


Download PDF by Stan Godlovitch: Musical Performance: A Philosophical Study

By Stan Godlovitch

so much tune we pay attention involves us through a recording medium on which sound has been kept. Such remoteness of tune heard from track made has develop into so regular it truly is not often considered.
Musical functionality: A Philosophical Study considers the results of this separation for dwell musical functionality and music-making. instead of studying the composition or conception of tune as such a lot philosophical money owed of song do, Stan Godlovitch takes up the matter of the way the culture of lively track taking part in and appearing has been challenged by way of expertise and what difficulties this poses for philosophical aesthetics. the place does does the worth of musical functionality lie? Is human functionality of song a trifling move medium? Is the functionality of song extra expressive than recorded tune? Musical functionality poses questions reminiscent of those to enhance a desirable account of tune at the present time. musicians - yet through a few recording medium on which sound has been stored.

Show description

Continue reading