Read e-book online „Es lebe die Einsamkeit!“: Eine vergleichende Analyse der PDF

By Claudia Stoiser

Masterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 2, Karl-Franzens-Universität Graz (Germanistik), Sprache: Deutsch, summary: Die Masterarbeit behandelt Arno Schmidts Schwarze Spiegel (1951), Marlen Haushofers Die Wand (1963), Herbert Rosendorfers Großes Solo für Anton (1976), Yorck Kronenbergs Welt unter (2002), Thomas Glavinics Die Arbeit der Nacht (2006) und Jürgen Domians Der Tag, an dem die Sonne verschwand (2008). Die untersuchten Texte werden dem Feld der postapokalyptischen Literatur zugeordnet und bedienen sich dem Motiv der Robinsonade. Das Alleinsein der Figuren kann unterschiedliche Formen annehmen, beglückend oder zerstörend wirken. Beachtenswert sind hierbei die Erzählhaltungen und Stilmittel, welche die Autoren gebrauchen. Forschungsergebnisse zur Einsamkeitsthematik bilden die theoretischen Grundlagen, die (negative) Einsamkeit und das (positive) Alleinsein sowie die Unterscheidung dieser beiden Zustände voneinander sind die Kernthemen. Das Ziel der vergleichenden examine ist es, die Darstellungen der paintings des Alleinseins, der Funktion des Alleinseins für den textual content und die Figur sowie der (Nicht-)Auswege aus der (sozialen) Isolation zu beschreiben. Welche Handlungsweisen können ein Verlassenheitsempfinden verstärken (oder erst dazu führen), welche vermögen es, dasselbe zu verringern? Bei den analysierten Einsamkeitsdarstellungen handelt es sich immer um Ergebnisse von Dichtung und Fiktion, diese Texte zielen nicht darauf ab, wissenschaftlich verifizierbare und objektivierbare Aussagen zu liefern. Inwieweit praktische Lösungsansätze aus literarischen Texten gewonnen werden können, bleibt ungewiss, und es ist jedenfalls darauf hinzuweisen, dass alle beschriebenen Tätigkeiten der literarischen Figuren nur partiell Versuche darstellen, der Einsamkeit bzw. dem negativen Alleinsein zu entkommen.

Show description

Continue reading


Das "sprachgebundene Verhältnis" von Benn und Nietzsche - download pdf or read online

By Katrin Eberle

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 2,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Deutsche Philologie), 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In den vergangenen Jahren hat sich die Forschung vermehrt der Kunsttheorie Benn und Nietzsches zugewandt. Vor allem Bruno Hillebrand erforschte die Kunsttheorie, welche die beiden Dichter verband. Doch auch Gerhard unfastened untersuchte die Ästhetik Gottfried Benns, die Benn auf Nietzsche zurückführte, und der damit in einem „sprachlichen Verhältnis“ zu Nietzsche stand.
Besonders den Artistikbegriff übernahm Benn von Nietzsche. In seinen kunsttheoretischen Äußerungen hat Benn keinen Namen so oft genannt wie den Nietzsches. Jedoch lässt sich auch ohne direkte Hinweise, durch die immer wiederkehrenden Andeutungen und Zitate, das einflussreiche Vorbild erkennen.
Es gibt jedoch auch Abweichungen im Nietzsche-Bild Benns. Die Gemeinsamkeiten und Unterschiede, die Benn und Nietzsche in ihrem Kunstbegriff und ihrer Sprache hatten, will ich in meiner Seminararbeit aufzeigen.

Show description

Continue reading


Get Freundschaft in Friedrich Schillers "Don Karlos" (German PDF

By Marius Nobach

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 1,0, Universität zu Köln (Institut für deutsche Sprache und Literatur I), Veranstaltung: Schiller (Hauptseminar), Sprache: Deutsch, summary: Die Philosophen und Schriftsteller bestimmter Epochen haben die Freundschaft als bedeutsamste unter den zwischenmenschlichen Beziehungen hervorgehoben und ihr zum Teil sogar eine über den Bereich des Privaten weit hinaus gehende Funktion zuerkannt.
Unter den unzähligen literarischen Werken, in denen das Thema ‚Freundschaft’ Eingang gefunden hat, ist Friedrich Schillers Drama "Don Karlos. little one von Spanien" (1787) sicherlich eines der berühmtesten und prägnantesten. Die vorliegende Hausarbeit untersucht, wie Freundschaft in diesem Theaterstück dargestellt wird, welche verschiedenen Freundschaftsmodelle behandelt werden und geht der Frage nach, ob in dem Stück ein Freundschaftsideal mit einer möglichen gesellschaftlichen Tragweite vermittelt wird.
Nachdem zunächst der geistige Hintergrund, auf dem die Schriftsteller des 18. Jahrhunderts aufbauen können, dargelegt worden ist, wendet sich der Hauptteil der Hausarbeit der examine von Schillers "Don Karlos" im Hinblick auf das Thema ‚Freundschaft’ zu. Zunächst wird erläutert, wie Schiller in seinem Drama die Prinzipien der am persönlichen Nutzen orientierten Freundschaft, wie sie unter den Mitgliedern des Hofes praktiziert wird, darstellt. Dieser negativ konnotierten shape der Freundschaft stellt Schiller das im 18. Jahrhundert neuentwickelte, eng mit dem Begriff der Tugend verbundene, Freundschaftsmodell gegenüber, das exemplarisch durch das Freundespaar Karlos und Posa vorgeführt wird. Dabei wird auch untersucht, inwieweit guy von einer Instrumentalisierung der Freundschaft durch Posa oder gar von einem Verrat an dem Freund sprechen kann, wie es in der Schillerforschung mitunter der Fall gewesen ist. Besondere Aufmerksamkeit kommt bei diesem Punkt dem Freundschaftsbeweis Posas durch seine Selbstopferung zu. Den Abschluss des Hauptteils bildet die Behandlung der Frage, inwieweit die Freundschaft im Don Karlos auch als Grundlage einer bürgerlich-republikanischen Utopie gesehen werden kann und ob das Drama sich ohne weiteres als Kritik am Despotismus absolutistischer Herrscher lesen lässt. Daraus werden sich dann Rückschlüsse auf Schillers Ansicht über die tatsächliche gesellschaftliche Sprengkraft des Freundschaftsideals des 18. Jahrhunderts ergeben.

Show description

Continue reading


Download e-book for kindle: Westliches und islamisches Frauenbild in Elisabeth Gaskells by Matthias Dickert

By Matthias Dickert

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Englisch - Literatur, Werke, , Sprache: Deutsch, summary: Der englische Roman integrierte mit Defoes Werk Moll Flanders (1722) eine Frauenfigur, die die Grundlage für so viele andere wurde. Das 18. und 19. Jahrhundert erschuf mit Autoren wie Fielding, Austen oder den Brontë -Schwestern weibliche Gegenbilder in einer männlich dominierten Welt und sie zeigten auf, dass die literarische Präsentation von Frauen anders sein musste und konnte, eine Grundstruktur, die sich im Roman bis in die Gegenwart gehalten hat.

Gaskell steht mit der Figur einer Margaret Hale an der Schnittstelle zwischen 19. und 20. Jahrhundert, da sie noch fest in gesellschaftlichen Traditionen verwurzelt zu sein scheint, aber auch erste emanzipatorische Ansätze aufweist. Diese Polarität prädestiniert sie für einen Vergleich mit Robyn Penrose, der weiblichen Hauptfigur von great paintings (1988), da dieser Roman North and South (1854/55) intertextuell benutzt, was once eine literarische Annäherung erlaubt.

Die Hinzunahme von Monica Alis Brick Lane (2005) erweitert die hier vorgelegte examine von Frauen, die als anders gelten müssen. Sie zeigt auch, dass gerade die Autorinnen mit Migrationshintergrund (und hier besonders diejenigen, die über einen islamischen Hintergrund verfügen) diejenige Gruppierung ist, die die literarische Präsentation von Frauen vorantreiben und neu akzentuieren, weil sie dies als Insider und Outsider der englischen Gesellschaft tun können. Diese Doppelperspektive erlaubt gerade dem westlichen Leser einen neuen Zugang zur Frauenfigur, weil der Islam bestens geeignet ist, innere Konflikte und Kämpfe aufzuzeigen, beides Voraussetzungen für eine Betonung der Identitätsthematik von Frauen, die anders als Andere sind.

Show description

Continue reading


Pietro U. Dini's "ins undeudsche gebracht": Sprachgebrauch und PDF

By Pietro U. Dini

< !doctype html public "-//w3c//dtd html 4.0 transitional//en">

Im frühen baltischen Schrifttum hat kein textual content eine so große Verbreitung erfahren wie der "Kleine Katechismus" von Martin Luther. Tatsächlich markiert er den Beginn des Schrifttums aller drei baltischen Sprachen. Der vorliegende Vergleich der altpreußischen, der altlitauischen und der altlettischen Fassung verschafft einen Einblick in die Besonderheiten der altpreußischen Fassung und in die Tätigkeit des Übersetzers.

Show description

Continue reading


Download e-book for iPad: Edith Kneifl - Ein Portrait mit Überblick über ihr by Antje Schrammel

By Antje Schrammel

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 1, Universität Wien (Germanistik), Veranstaltung: Psychokrimis von Frauen nach 1945, Sprache: Deutsch, summary: In dieser Arbeit sollen ein Portrait der Autorin, welche als eine der wichtigsten, wenn nicht sogar als die wichtigste österreichische Krimiautorin gilt, sowie ein Überblick über ihr bisheriges Schaffen und ihre Erfolge gegeben werden. Im daran anschließenden Hauptteil soll das genannte Werk anhand von Inhalt, shape, Figuren und weiteren Besonderheiten analysiert werden.
Edith Kneifl hat sich zu Beginn der 90er Jahre ganz dem vorherrschenden development der Zeit gefügt, indem sie diese Welt mit Zwischen zwei Nächten einem Psychokrimi, ganz dem Whydunit-Schema folgend, bereichert und gleichzeitig den Grundstein für ihre weitere Schriftstellerkarriere gelegt hat.

Show description

Continue reading


Download PDF by Rebecca Kania: Kleists "Penthesilea" zwischen Liebe und Gewalt:

By Rebecca Kania

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 1,0, Universität Augsburg, Sprache: Deutsch, summary: Heinrich von Kleist schuf mit dem Drama „Penthesilea. Ein Trauerspiel“ ein für die Aufklärung unzeitgemäßes Werk. So nennt der zeitgenössische Kritiker Goethe die „Verwirrung des Gefühls“ und die „Gewaltsamkeit der intent“ als zentrale Kritikpunkte. Die durch Kant festgelegte Regel, dass „das Hässliche nicht Gegenstand der Kunst sein könne“, wird durch das im Stück auftretende Grauen als unerfüllt angesehen.

Diese „Sprengung der Gattung Tragödie“, in der die ursprüngliche Erregung von Frucht und Mitleid durch Entsetzen und Abscheu abgelöst wird, zeigt, dass Kleist die Antike gewaltreich und „ungriechisch“ anmuten lässt. Schon seit der Gründung des Amazonenstaates scheinen Liebe und Gewalt in Kleists Penthesilea untrennbar miteinander verknüpft. Dies wird bereits in der Entstehungsgeschichte deutlich.

Im Zuge einer gewaltsamen Übernahme der Scythen durch die Äthiopier gerät der Stamm unter die Gewaltherrschaft eines fremden Regimes. Durch die Ermordung der männlichen Stammesmitglieder stehen die Frauen nun unter einer von sexueller Gewalt geprägten Herrschaft.

Show description

Continue reading


Download e-book for iPad: Joseph von Eichendorffs Roman „Ahnung und Gegenwart“ und die by Toralf Schrader

By Toralf Schrader

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 1,3, Technische Universität Dresden (Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften - Institut für Germanistik - Neuere deutsche Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Hauptseminar: Klassik und Romantik (1789 – 1815), forty three Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich im Besonderen mit der Rolle der faith in Joseph von Eichendorffs erstem Roman Ahnung und Gegenwart. […]
Eichendorffs Prosa und besonders die literarkritischen Schriften aus seinen späteren Lebensjahren erwecken nicht selten den Anschein, als drehe sich letztlich alles um religiöse Befindlichkeiten. […] Daher wird der erste Teil der Arbeit einen exemplarischen Überblick zur Eichendorff-Rezeption insbesondere hinsichtlich unseres Themas geben.
Viele Literaturkritiker ziehen ihre Schlüsse auch aus der Biografie des Romantikers. Besonders aus der 1864 erschienen Eichendorffbiografie werden immer wieder gerne Argumente abgeleitet, um seine mutmaßlichen literarischen Intentionen zu klären […]. Wenn im Zusammenhang mit Eichendorff von „Religion“ die Rede ist, so scheint klar zu sein, dass es sich dabei nur um den Katholizismus handeln kann, bedenkt guy die Worte Hermann von Eichendorffs, sein Vater sei „den Ansichten und Principien, welche er einmal als wahr erkannt, [...] sein ganzes Leben hindurch unwandelbar treu geblieben“.
[…] Diese Aussage widerspricht seiner tatsächlichen Biografie keineswegs. Doch verführt dieser Schluss manchen dazu, die offenbar große Religiosität des Autors als Deutungsschablone eins zu eins auf sein Werk zu übertragen und eine Wesensgleichheit zwischen den Ansichten des jeweiligen Protagonisten […] und denen des Autors zu diagnostizieren.
Ist guy nun einmal soweit, die hohe Bedeutung des Religiösen gleichermaßen im Leben Eichendorffs und seiner […] Schriften anzunehmen, besteht die Möglichkeit, seine Texte vornehmlich durch die Brille der Religiosität zu betrachten. Anhand von Ahnung und Gegenwart soll geklärt werden, ob diese Lesart einen Absolutheitsanspruch für die Deutung des Romans behaupten kann. Im Zusammenhang damit muss auch geklärt werden, welche Rolle in einem solchen Fall der Poesie zugedacht ist[…]. Der Vergleich zwischen faith und Poesie findet auf einem weiten Feld statt, denn der Roman ist in hohem Maße von diesen beiden […] Komponenten geprägt.
[…] Auf die Epoche gemünzt und oberflächlich betrachtet müsste jedoch ein Dissens zwischen orthodoxem, schriftgebundenem und homogenem Katholizismus und suchender, mystisch aufgeladener und heterogener Romantik bestehen. Sollte ein solcher existieren, wäre die Anschlussfrage, wie Eichendorff mit diesen sich augenscheinlich widersprechenden Lebensentwürfen in seinem Roman umgegangen ist.

Show description

Continue reading


Download PDF by Björn Erichsen: Schillers Rezension - "Über Bürgers Gedichte!" (German

By Björn Erichsen

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 1,5, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien), Veranstaltung: Hauptseminar: Ausgewählte Lyrik des "Sturm und Drang", Sprache: Deutsch, summary: Schiller hat mit seiner Rezension „Über Bürgers Gedichte“ unter seinen Zeitgenossen eine beachtliche Resonanz erzielt. So schrieb er in einem short vom three. three. 1791 an Körner: „In Weimar habe ich durch die Bürgerische Recension viel Redens von mir gemacht; in allen Circeln las guy sie vor, und es battle guter Ton, sie vortrefflich zu finden, nachdem Goethe öffentlich erklärt hatte, er wünsche Verfasser davon zu sein.“1 Jedoch fand die Schrift Schillers nicht nur Beifall. Die Rezension hatte stark emotionale Debatte ausgelöst, die zum Teil zu heftigen Angriffen gegen Schiller geführt hat. Die Bandbreite reicht hierbei von übertriebener Stränge und Maßlosigkeit in seiner Kritik, bis zu dem nicht haltbaren Vorwurf, Schiller hätte Bürger in den frühen Tod getrieben.2
Diese Arbeit kann sich aber nur am Rande mit einigen dieser Argumentationsstränge befassen. Ebensowenig kann in dieser Ausarbeitung eine Erörterung und Bewertung der Kritik Schillers an einzelnen Werken Bürgers vorgenommen werden. Einerseits würde eine derartige Vorgehensweise den vorgegebenen Rahmen bei weitem übertreffen. Zum anderen erlangte die Rezension ihre besondere Bedeutung nicht wegen der eigentlichen Kritik an Bürger, sondern aufgrund der grundsätzlichen Äußerungen Schillers, für die ihm Bürgers Dichtung lediglich als Negativbeispiel diente. So sollen hier in erster Linie die in der Rezension formulierten literaturtheoretischen und philosophischen Ansätze Schillers im Mittelpunkt stehen.[...]
1 F. Schiller: short an Körner vom 3.3. 1791, in: F. Jonas (Hg): Schillers Briefe - Kritische Gesamtausgabe, Band III, Stuttgart 1892-1896, S. 135f.
2 Siehe: W. Müller-Seidel: Schillers Kontroverse mit Bürger und ihr geschichtlicher Sinn, in: W. Müller-Seidel; W. Preisendanz (Hg.): Formenwandel – Festschrift zum sixty five. Geburtstag von Paul Böckmann, Hamburg 1964, S. 294-318, hier: 295.

Show description

Continue reading


Read e-book online König Artus und die arturische Gesellschaft im Parzival PDF

By Nicole Rösingh

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, observe: 1-, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Veranstaltung: Artus- und Gralswelt im deutschen Roman um 1200, thirteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Welt um König Artus und seine Ritter der Tafelrunde erlebte im deutschsprachigen Raum um 1200 in der höfischen Artusdichtung, die durch Chrétien de Troyes in Frankreich begründet wurde, ihren literarischen Höhepunkt. Neben Hartmann von Aue hat auch Wolfram von Eschenbach sich im "Parzival" des Artusstoffes angenommen, wobei er den Artushof jedoch nicht als einziges Gesellschaftsmodell in seine Erzählung integriert hat. Mit der Welt des Grals und seiner Ritter, den Templeisen, kam vielmehr eine neue Sphäre hinzu, die bereits in Grundzügen im "Percevalroman" von Chrétien angelegt worden warfare. Wolfram gestaltete diese jedoch weiter aus und entwickelte auf diese Weise einen zweiten konkreten Gesellschaftsentwurf neben dem Artushof. Während die Gralsgesellschaft von der Forschung jedoch lange Zeit als Gesellschaftsutopie verklärt wurde, fanden König Artus und sein Hof kaum Beachtung oder es wurde ihnen eine grundsätzlich adverse Bewertung zuteil. So wurde die Gralswelt als ein völlig anderes und übergeordnetes Gesellschaftsmodell wahrgenommen, wohingegen die Artuswelt als defizitär und existenzunwürdig abgeurteilt wurde. Doch wollte Wolfram mit der Artusgesellschaft tatsächlich Kritik an einem lange Zeit als excellent verstandenen weltlichen Rittertum üben?
Die folgende Ausarbeitung wird sich deshalb schwerpunktmäßig mit der Darstellung von König Artus und der arturischen Gesellschaft im literarischen Weltentwurf des "Parzival" befassen. Zunächst soll jedoch ein kurzer Einblick in die culture des Artusstoffes gegeben werden, um festzustellen, auf welche Weise sich die Figur des Königs im Laufe der Zeit entwickelt hat.
Der darauf folgende Abschnitt wird sich schließlich der Gestaltung der Artuswelt im "Parzival" widmen. Dabei sollen die Strukturen des Artuskönigtums und der arturischen Herrschaftsausübung aufgezeigt werden sowie die Bedeutung der Tafelrunde für die Gemeinschaft am Artushof. Ein weiteres Unterkapitel wird sich mit der Zeichnung der Figur des König Artus befassen.
Schließlich sollen unter dem Gesichtspunkt der arturischen Lebensführung zwei für die Artusgesellschaft konstitutive Aspekte untersucht werden, nämlich die der Ritterschaft und die des Minnekults, wobei Letzterer auch die Betrachtung der Frau am Artushof mit einschließt. Der letzte Abschnitt wird sich mit der Frage auseinander setzen, ob Wolfram durch seine Gestaltung der Artushofes tatsächlich Kritik an diesem Gesellschaftsmodell ausüben wollte.

Show description

Continue reading